Freitag, 11. November 2011

Cachefastnacht in Konz ...

Heute ist der 11.11.11 - ein guter Zeitpunkt, mal etwas Kritik zu üben an manchem, was über das Jahr so auffiel. Eigentlich hätte es das Zeug für mehrere Folgen der Schrägen Vögel ... Lassen wir aber zur Abwechslung mal einen bebilderten Fastnachtswagen losziehen ...

Meine persönliche Top5:
- Ein unzugänglicher T4+ Cache wurde über ein Dutzend Mal (sogar nach Verlegung) zerstört, bis der Owner irgendwann aufgab.
- Die Zahl auf einem Rettungspunkt, welche man für eine Multi-Rechnung benötigte, wurde abgebrochen.
- Erhaltenswertes, historisches Mauerwerk verändert sich fast schon zu auffällig an einem neuen Cache.
- Auf einem Schild an einer alten Lok wurden genau die notwendigen Zahlen aus Metall ausgekratzt.
- Zwischen dem Einbau (in Beton!) mit anschließender Festigkeitsprüfung und dem Herausreißen eines USB Sticks lag nicht mal ne Woche.

Vermutlich wurden nur rein zufällig genau die benötigten Zahlen weggekratzt ...

So lange mit Gewalt dran gezogen, bis er (sogar fast komplett) wieder rauskam ...

Vorm Publish war es hier noch sauber ...

Dies ist leider nur die traurige Spitze dessen, was mehr und mehr alltäglich zu werden scheint auch bei uns in der Region. Insofern sind die handverlesenen Beispiele durchaus exemplarisch für weitere, ähnliche Fälle zu sehen. Vor allem steht da der zunehmend sorglose Umgang mit Geocaches durch die Suchenden, und in manchen, glücklicherweise seltenen Fällen anscheinend auch die neu hinzukommende Disziplin gezielter Sabotage. Dies in Kombination mit zunehmend unüberlegter Platzierung von Geocaches dürfte auch in 2012 wieder Popcornkino garantieren ... :-(

1 Kommentar:

OAndreas hat gesagt…

Ich war damals am Brückencache auch ziemlich enttäuscht über den demolierten USB-Stick und wie es dort überhaupt aussieht. Nach x Versuchen konnte ich den genial versteckten eigentlichen Cache dann doch noch finden nachdem es mir gelang den Inhalt des USB-Sticks zu recovern. Sorry übrigens für den damaligen unwissenden Kommentar daraus einen virtuellen Cache zu machen - mittlerweile weiss ich einiges mehr übers Geocachen:-)